2009-05-21
Autor Andreas Bulling

Bundesliga startet in Gladbeck

Triathleten des WMF-BKK-Teams AST Süßen wollen ins Mittelfeld

Mit neuen Athleten will sich das WMF-BKK-Team AST Süßen in dieser Saison in der Triathlon-Bundesliga etablieren. Die erste Standortbestimmung findet am Sonntag in Gladbeck statt. Vor einem Jahr konnten die Süßener dort mit einem achten Platz einen passablen Einstieg finden. Auf ein ähnlich gutes Ergebnis hofft Trainer Jochen Frech in dieser Saison.

NWZ-Artikel vom 23.05.2009

Das WMF-BKK-Team AST Süßen hat sich in der Triathlon-Bundesliga festgebissen. Die vergangene Saison machte deutlich, dass sie dazugehören. Nach dem guten Auftakt in Gladbeck konnte man die zurückliegende Saison auf Tabellenplatz elf abschließen. Trainer Jochen Frech wird am Sonntag zwei Neuzugänge ins Rennen schicken und hofft, dass das Fünfer-Team das hohe Leistungsniveau der Bundesliga mitgehen kann. Neben Matthias Braun, Julian Mutterer und Simon Hauser, die alle bereits im Vorjahr in Gladbeck gestartet sind, sind erstmals Sebastian Veith und der österreichische Nationalkader-Athlet Paul Reitmayr mit von der Partie.

Am Sonntag stehen zwei Rennen auf dem Programm: Morgens der Grand-Prix-Wettkampf über 250 Meter Schwimmen, 5,5 Kilometer Rad fahren und 2,5 Kilometer Laufen. Von jeder der 15 Bundesliga-Mannschaften wird nacheinander ein Athlet an den Start gehen. Nach fünf Durchläufen wird daraus das Mannschaftsergebnis errechnet. Mittags wird dann in einem Jagdrennen der Tagessieger ermittelt. Im Zeitabstand des Vormittagsergebnisses gehen die Teams über 550 Meter Schwimmen, 22 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen auf die Strecke. Gewertet werden die ersten vier Athleten eines Teams.
Paul Reitmayr, der vergangenes Wochenende beim Europacup in Spanien einen ordentlichen 39. Rang erzielen konnte, gilt als sehr guter Läufer und wird als Zugpferd für den abschließenden Lauf gehandelt. Der 22-jährige Sebastian Veith hat hingegen seine Stärke im Wasser, was für eine gute Ausgangssituation von großer Bedeutung ist. Zum Bundesligakader des WMF BKK-Teams AST Süßen gehören zusätzlich: Marcus Büchler, Stefan Gackstatter, Christian Nairz, Mathias Flunger und Michael Wetzel sowie Félix Duchampt aus Toulouse. Der französische Kaderathlet wird die Süßener voraussichtlich beim Wettkampf in Witten verstärken.
Die Bundesliga-Saison der Triathleten besteht wie im Vorjahr aus nur vier Wettkämpfen: drei Sprint-Triathlons und einem Wettkampf über die Olympische Distanz. 'Für uns gilt, dass wir uns keine Fehler erlauben', sagt Trainer Jochen Frech. Das WMF BKK-Team AST Süßen hat eine starke Mannschaft, um einen Mittelfeldplatz der 15 Bundesliga-Mannschaften zu erreichen. Doch bei vier Wettbewerben wiegt jedes Einzelergebnis sehr schwer.

Termine der Triathlon-Bundesliga 2009:
  • 24. Mai: Gladbeck
  • 13. Juni: Witten
  • 20. Juni: Schliersee
  • 18. Juli: Offenburg