2009-06-20
Autor Sonja Gabriel

Marcus Büchler Vierter beim Kraichgau-Challenge

Büchler hält gut mit - 2500 Triathleten bei Kraichgau Challenge

In Kraichgau fiel der Startschuss zum größten Triathlon-Event Baden Württembergs, der Kraichgau Challenge. Rund 2500 Wettkämpfer waren auf drei Strecken, der Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen, 90 km Rad, 21 km Laufen), der Olympischen Distanz (1,5 km, 40 km, 10 km) und einem Staffelrennen am Start. Zum Feld gehörten neben einigen Athleten aus dem Kreis auch Sebastian Kienle und Ironman-Sieger Chris McCormack.

Marcus Büchler vom WMF BKK-Team AST Süßen trat in der Olympischen Distanz an. Im Schwimmen sicherte er sich eine gute Ausgangsposition und kam als Zweiter mit nur einer Minute Rückstand auf Favorit McCormack und einer Minute Vorsprung auf die Verfolger aus dem Wasser. Auch auf der anspruchsvollen Radstrecke hielt er diese Position. Auf den abschließenden 10 km büßte Büchler zwei Plätze ein und überquerte nach 2:08:52 Stunden als Gesamtvierter die Ziellinie. In seiner Altersklasse M 25 sicherte er sich den Sieg.

Simon Weißenfels belegte auf derselben Distanz in 2:25 Stunden den 31. Platz, was Rang vier in der M 20 bedeutete. Marko Glassner vom Triathlon Team Staufen errang in 2:21 Stunden den 20. Platz (3. M 30). Teamkollege Michael Pressmar erreichte nach 2:27 Std. als 39. (6. M 35) das Ziel. Achim Gall vom Sparda-Team Rechberghausen belegte Platz 421 (29. M 50) in 3:09 Std.

Über die Mitteldistanz wurden die Landesmeister ermittelt. Rainer Nuding vom WMF BKK-Team AST Süßen überquerte nach 4:52 Stunden als 98. (19. M 40) die Ziellinie, was in der Baden-Württemberg-Wertung Platz 27 (7. M 40) bedeutete.