2009-07-01
Autor Sonja Gabriel

13. Erbacher Triathlon

Beim 13. Erbacher Triathlon nahmen einige Athleten aus dem Kreis sowohl über die Sprintdistanz (500m Schwimmen, 23km Radfahren, 5km Laufen), als auch über die Olympische Distanz (1,5km Schwimmen, 40km Radfahren, 10km Laufen) teil.

Sonja Gabriel

Über die Sprintdistanz erkämpfte sich Sonja Gabriel vom WMF BKK-Team AST Süßen den fünften Platz in der Gesamtwertung. In ihrer Altersklasse bedeutete dies den Sieg. Gabriel stieg nach dem Schwimmen als zweite auf das Rad, verlor dort allerdings an Plätzen und wechselte auf Position neun liegend zum Laufen. Dort konnte sie noch ein paar Plätze gut machen und überquerte nach 1:20 Stunden die Ziellinie. Teamkollegin Judith Glassner folgte in 1:24 Stunden auf Platz 23. (AK Platz 4). Jana Slametschka vom TSV Heiningen konnte ihre Altersklasse gewinnen und wurde in der Gesamtwertung in 1:38 Stunden 63. Ingrid Slametschka belegte in 1:46 Stunden den 76. Platz (AK Platz 9).

Über die Olympische Distanz war Meike Maurer vom WMF BKK-Team AST Süßen am Start. Sie erkämpfte sich Platz acht in der Gesamtwertung mit einer Zeit von 2:38 Stunden und entschied somit ihre Altersklasse für sich.

Bei den Herren belegte Thomas Wist vom Sparda Team Rechberghausen den sechsten Platz in der Gesamtwertung und den dritten Platz in seiner Altersklasse. Nach dem Schwimmen startete Wist eine Aufholjagd und arbeitete sich auf dem Rad nach vorne. Mit der drittschnellsten Laufzeit und einer Gesamtzeit von 2:15 Stunden überquerte er die Ziellinie. Teamkollege Martin Roos ließ nicht lange auf sich warten und sicherte sich mit der viertschnellsten Laufzeit und einer Gesamtzeit von 2:16 Stunden Platz neun in der Gesamtwertung und gewann seine Altersklasse. Alexander Kaiser folgte in 2:23 Stunden auf Platz 35 (AK Platz 9) und Achim Gall wurde in 2:45 Stunden 112. (AK Platz 9).