2009-08-12
Autor Sonja Gabriel

Julia Röhm in baden-württembergischer Mannschaft Deutscher Meister

Julia Röhm

Im Saarländischen Merzig fand die letzte Veranstaltung des Deutschlandcups statt. Gleichzeitig wurden dort die Deutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren ermittelt. Kaderathletin Julia Röhm vom WMF BKK-Team AST Süßen war in ihrer Altersklasse der Jugend A am Start. Nach dem Startschuss nahmen die Mädchen zunächst die 750m lange Schwimmstrecke in Angriff. Geschwommen wurde in der Saar bei ca. 21°C, aufgrund des Windes etwas Wellengang hatte. Röhm stieg mit der zweiten Gruppe, unter welcher sich auch ihre baden-württembergischen Teamkolleginnen befanden, aus dem Wasser und begab sich auf die 20km flache, aber wind anfällige Radstreck. Doch auf dem Rad wollte keine die Führungsarbeit übernehmen und so konnte die Lücke zu der 3-köpfigen Führungsgruppe nicht geschlossen werden, im Gegenteil, von hinten fuhr eine andere Gruppe auf. Erst dann begannen einige Athletinnen, unter anderem Röhm und ihre baden-württembergischen Kolleginnen, Tempo zu machen. So wechselte die 12-köpfige Radgruppe gemeinsam zum Laufen. Auf den abschließenden 5 Laufkilometern wurde nun um die Plätze gekämpft. Leider konnte Julia Röhm aufgrund der vielen Führungsarbeit, die sie in der Radgruppe geleistet hatte, in der ersten der beiden Laufrunden nicht wie gewohnt ihr Tempo angehen. Und so überquerte sie nach 1:06:42 Stunden als Siebte die Ziellinie. Mit der baden-württembergischen Mannschaft errang Röhm den Deutschen Meistertitel. In der Wertung des Deutschlandcups sicherte sie sich nach einer konstanten Saison am Ende den fünften Rang und zeigt damit, dass sie national vorne mitmischen kann.