2012-05-03
Autor Sonja Gabriel

Am 13. Mai fällt der Startschuss für die diesjährige Triathlon Landesliga

Die Triathletinnen und Triathleten des Landkreis Göppingen stehen bereits in den Startlöchern, denn am 13. Mai fällt der Startschuss für die diesjährige Triathlon Landesliga in Baden-Württemberg. Auch in diesem Jahr sind mehrere Mannschaften der Kreisvereine vertreten.

Die Auftaktveranstaltung findet in Waiblingen in Form eines Einzelsprints statt. Dabei wird alle 10 Sekunden ein/e Athlet/in auf die Strecke 500m Schwimmen, 20km Radfahren und 5,4km Laufen geschickt. In der ersten Landesliga der Männer tritt das WMF BKK-Team AST Süßen an. Nach Platz vier im letzten Jahr ist auch dieses Jahr das Ziel ganz klar definiert und ebenso realistisch. Eine Platzierung von drei bis fünf in der Abschlusstabelle wird angestrebt. Zudem ist der eine oder andere Tagessieg im Visier, sofern es die taktische Mannschaftsaufstellung zulässt und einige der Bundesligaathleten aushelfen können, da einige Athleten der Stammbesetzung in Frankfurt und Roth über die Langdistanz an den Start gehen werden.

Nach wie vor ist das WMF BKK-Team AST Süßen der einzige Verein, der zwei Damenteams in der Frauenliga stellt. Auch hier werden einige Frauen der ersten Mannschaft in Roth am Start sein, unter anderem Profitriathletin Julia Gajer. Geht die erste Mannschaft in Bestbesetzung an den Start, kann sie durchaus ganz vorne mitmischen. Als Saisonziel wird nach Rang vier im Vorjahr auch dieses Jahr eine Platzierung von drei bis fünf in der Abschlusstabelle anvisiert. Die zweite Damenmannschaft besteht aus nicht weniger motivierten und ehrgeizigen Triathletinnen, die jedoch aus beruflichen oder familiären Gründen im Trainingspensum ein paar Abstriche machen müssen. Ihr Ziel lautet demnach eine gute sportliche Leistung bringen und dabei Spaß haben.

Eine weitere Mannschaft in der zweiten Landesliga kommt aus den Reihen des WMF BKK-Teams AST Süßen. Im Kader sind hier zum Teil auch Nachwuchsathleten. In der Abschlusstabelle wäre aus AST-Sicht ein Platz im Mittelfeld erfreulich.

Insgesamt gibt es fünf Wettkämpfe, an denen die Mannschaften teilnehmen müssen, wobei das Wettkampfprogramm sehr abwechslungsreich gestaltet ist. Der Auftaktveranstaltung (Einzelsprint) in Waiblingen (13.5.) folgt bereits eine Woche später in Forst (20.5.) der traditionelle Teamwettkampf. Dabei müssen die Athletinnen und Athleten die gesamte Streckenlänge gemeinsam als Mannschaft absolvieren. Lediglich ein/e Starter/in darf unterwegs, zum Beispiel im Falle eines Raddefekts, „verloren gehen" und als Streichergebnis dient. In Schömberg (17.6.) findet eine verkürzte Olympische Distanz statt. In Erbach (1.7.) wird mittels einer Olympischen Distanz um die Platzierungen gekämpft, bevor am Schluchsee (14.7.) das legendäre Ligafinale ausgetragen wird. Auch hier findet eine Olympische Distanz als Wettkampfform statt, in die gleichzeitig die baden-württembergischen Meisterschaften integriert sind. Die Triathlon Saison 2012 wird also wieder sehr spannend werden.