2012-05-24
Autor Simon Weißenfels

Michael Wetzel erneut Deutscher Duathlon-Meister auf der Langdistanz

Neuhäuser Triathlon-Profi holt Gold bei den Deutschen Meisterschaften im sächsischen Falkenstein und gewinnt damit erneut einen Titel auf der Duathlon-Langdistanz

Bild: Altersklassensieger: Michael Wetzel

Was für die Triathleten der Ironman ist, ist für die Duathleten der Powerman über die Distanz von 16 Kilometer Laufen, 64 Kilometer Radfahren und einem abschließenden weiteren 8km-Lauf. Nach seinem Deutschen Meistertitel im vergangenen Jahr wagte sich der Triathlon-Profi Michael Wetzel vom WMF BKK-Team AST Süßen erneut zum Powerman Germany nach Falkenstein, im Rahmen dessen die Deutschen Meisterschaften auf der Duathlon-Langdistanz ausgetragen wurden.
Wetzel, welcher sich in diesem Jahr erneut für den Ironman auf Hawaii qualifizieren will und ebenfalls für die Süßener Triathleten im Ligabetrieb aktiv ist, nutzte das Duathlon-Rennen als Versuch, seinen Titel zu verteidigen, trotz der Wettkampfbelastung des erst 4 Wochen zurückliegenden Ironmans in Südafrika und eines intensiven Trainings in der Woche zuvor.
Die schwere Strecke durch das sächsische Vogtland rief nicht nur die besten deutschen Duathleten an die Startlinie, sondern auch den amtierenden Weltmeister auf dieser Distanz, Joerie Vansteelant aus Belgien, welcher auch in diesem Jahr unangefochten in Falkenstein siegte.
Michael Wetzel war angereist um seine Leistung und den Titel aus dem Vorjahr zu bestätigen, verlor jedoch schon auf dem ersten Laufabschnitt wertvolle Zeit auf seine deutsche Konkurrenz und wechselte nach 57:19 Minuten auf die 64 Radkilometer. Seine gewohnte Radstärke half dem 28 Jahre alten Triathlon-Profi, sich durch das Feld nach vorne zu arbeiten und so war am Ende der schweren und welligen Radstrecke sogar ein Platz unter den ersten Drei der Gesamtwertung möglich.
Beim abschließenden 8km-Lauf musste Wetzel jedoch der vorhergegangenen Wettkampf- und Trainingsbelastung Tribut zollen und fiel mit einer Gesamtzeit von 3:25:34h auf Gesamtplatz 10 zurück und wurde in der Gesamtwertung der Deutschen Meisterschaften Vierter. Erfreulich und eine Belohnung für den mutigen Start war für Wetzel der Sieg in seiner Altersklasse der 25-29 Jährigen, mit welchem er sich nicht nur die Goldmedaille, sondern auch einen erneuten Deutschen Meistertitel sicherte, aufgrund der fehlenden Frische ein großer Erfolg für den Athleten des WMF BKK-Team AST Süßen.