2012-05-31
Autor Simon Weißenfels

WMF BKK-Team AST Süßen startet am Wochenende in die neue Bundesliga-Saison

Süßener Triathleten stehen vor spannender Bundesliga-Saison und wollen an erfolgreiche Saison im Vorjahr anknüpfen – Sonntag Auftaktrennen in Darmstadt

Bild: Unsere Bundesligisten 2012

Im olympischen Jahr 2012 liegt ein besonderer Fokus der Sportwelt auf den Kurzdistanzen im Triathlonsport und auf den Rennen auf dem Weg zu den olympischen Spielen in London Anfang August. Am Sonntag beginnt mit dem Auftakt der Triathlon-Bundesliga und den Deutschen Meisterschaften, welche im Rahmen des Bundesliga-Rennens in Darmstadt ausgetragen werden, die heiße vorolympische Phase, weshalb in dieser Saison auch eine besondere Spannung auf den Bundesliga-Rennen liegt.
Seit dem Wiederaufstieg im Jahr 2007 hat sich das WMF BKK-Team AST Süßen als feste Größe in der Triathlon-Bundesliga etabliert und mit Platz 8 in der Endabrechung der Vorsaison gezeigt, dass die junge Süßener Mannschaft sich Schritt für Schritt nach vorne entwickelt hat. Im Kern ist die 15-köpfige Mannschaft dabei unverändert geblieben, dem Wechsel des langjährigen Leistungsträgers Matthias Braun stehen die Neuzugänge des Schweizer Nachwuchsmannes Ueli Bühler und des amtierenden U23-Duathlon Weltmeisters Etienne Diemunsch gegenüber.
Trainer Jochen Frech blickt deshalb optimistisch auf die Entwicklung des Kaders: „Die Mannschaft hat sicherlich das Potential sich in der Abschlusstabelle weiter nach vorne zu arbeiten. Starke Neuzugänge, wie Etienne Diemunsch und ein deutlicher Leistungszuwachs etablierter Athleten, allen voran Maurice Clavel und Luis Knabl, lassen auf eine spannende und erfolgreiche Saison hoffen“. Ähnlich bewertet auch AST-Chef Martin Büchler die Situation vor dem Start der Bundesliga-Saison und sieht das Team im Wettstreit der 15 Bundesliga-Mannschaften gut gerüstet: „Viele Olympiastarter werden in der Bundesliga präsent sein, somit wird das Niveau noch höher sein als in den vergangenen Jahren, ein Platz in der vorderen Tabellenhälfte wäre ein großer Erfolg für das Team“.
Auch in der Saison 2012 wird es wieder vier Rennen im Rahmen der Triathlon-Bundesliga geben, Darmstadt am kommenden Sonntag (3.Juni) macht hierbei den Auftakt, bevor es dann am 8. Juli zu einem Sprint-Rennen in Düsseldorf kommen wird. Nach der Olympia-Pause geht es dann am 2. September in Hannover ebenfalls mit einem Sprint-Rennen weiter, bevor eine Woche später (8. September) im bayrischen Schliersee die Bundesliga dann beim legendären Triathlon-Klassiker über die olympische Distanz rund um den Spitzingsee ihre Meister krönt.
Für das Auftaktrennen am Sonntag im hessischen Darmstadt hat das Team bereits eine schlagkräftige Mannschaft aufgestellt, welche mit Erik Bildstein, Sebastian Veith, Etienne Diemunsch, Maurice Clavel und Pieter Heemeryck angriffslustig und gut vorbereitet in die neue Saison starten wird. Das Auftakt-Rennen, ausgetragen über die olympische Distanz von 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen will das Süßener Team gleich nutzen, um sich eine gute Ausgangsposition für die weiteren Bundesliga-Rennen zu sichern und ebenfalls im Feld der parallel ausgetragenen Deutschen Meisterschaften Achtungserfolge zu erzielen. Triathlon-Chef Simon Weißenfels ist voller Zuversicht vor dem ersten Rennen in Darmstadt: „Wir sind gut vorbereitet und haben unsere Hausaufgaben gemacht, was auch die Ergebnisse in den ersten beiden Landesliga-Rennen gezeigt haben und welche uns Hoffnung auf einen erfolgreichen Start in die Triathlon-Bundesliga am Sonntag in Darmstadt geben.“