2012-06-27
Autor Simon Weißenfels

Meike Maurer wird 15. beim Citytriathlon in Heilbronn

Viele Kreisathleten bei der dritten Auflage des Citytriathlon Heilbronn am Start – Meike Maurer vom WMF-BKK Team AST Süßen wird 15. über die Mitteldistanz

Im dritten Jahr seines Bestehens hat sich der Citytriathlon Heilbronn zu einer der Top-Adressen im Triathlon-Wettkampfkalender gemausert und so waren knapp 1600 Athleten am Sonntag in der Heilbronner Innenstadt an den Start gegangen.
Unter ihnen waren nicht nur der spätere Sieger Sebastian Kienle und weitere Top-Triathleten wie Lothar Leder und Timo Bracht, sondern auch einige Athleten aus dem Kreis. Allen voran war es Meike Maurer vom WMF BKK-Team AST Süßen, welche auf der Mitteldistanz für das beste Ergebnis der Kreisathleten sorgte. Nach dem 2km langen Schwimmen im Seitenarm des Neckars noch auf Platz 7 gelegen, kämpfte sich die Athletin über die bergigen 63 Radkilometer rund um Heilbronn, um auf Position 16 liegend auf die abschließenden 15 Laufkilometer zu gehen.
Maurer konnte sich auf den drei Laufrunden entlang des Neckarufers und durch die Heilbronner Innenstadt sogar noch einmal nach vorne arbeiten und lief schließlich als 15. Frau auf den roten Zielteppich und wurde Fünfte ihrer Altersklasse nach 3:55:50h.

Im Rennen der Männer waren neben der internationalen Konkurrenz auch drei Athleten aus dem Kreis vertreten, Martin Heneke vom Tri Team Staufen kam nach 3:52:10h als 152. in der Gesamtwertung und 45. seiner Klasse ins Ziel, gefolgt von den weiteren Kreisathleten Roman Kayser vom Sparda-Team Rechberghausen nach 4:30:21h und Achim Koch (WMF BKK-Team AST Süßen) nach 4:49:10h.

Zwei weitere Athleten waren über die olympische Distanz am Start. Nach 1,5km Schwimmen, 48km Radfahren und 10km Laufen war es Simon Weißenfels vom WMF BKK-Team AST Süßen, welcher nach 2:43:50h auf Gesamtplatz 34 und Platz 9 seiner Altersklasse die Ziellinie überquerte. Sein Teamkollege Marc von der Burg folgte auf Platz 63 nach 2:51:58h.