2012-07-21
Autor Simon Weißenfels

AST-Triathleten bei Europacup in Holland

Félix Duchampt wird 14. bei Europacup in Holten (Niederlande)

Bild: Félix Duchampt

In den Osten der Niederlande reisten die beiden Triathleten vom WMF BKK-Team AST Süßen, Félix Duchampt und Pieter Heemeryck, um bei einem der traditionsreichsten Europacup-Rennen über die Olympische Distanz weitere Punkte für die europäische Rangliste zu sammeln.

Duchampt und Heemeryck, beide auch in der Bundesliga für die Süßener im Einsatz, setzten sich im gut besetzten Starterfeld beim 1,5km langen Schwimmen in die Verfolgergruppe und stiegen mit knapp einer Minute Rückstand auf die Spitzengruppe fast gemeinsam aus dem Wasser. An der Spitze waren es elf Athleten, welche sich vom weiteren Feld absetzen konnten und sich bis zum Ende der Radrundstrecke über 40 Kilometer einen Vorsprung von knapp drei Minuten auf die Gruppe um Heemeryck und Duchampt erarbeitet hatten.
Die beiden laufstarken Süßener liefen unmittelbar zu Beginn der vier Laufrunden durch die niederländische Kleinstadt offensiv an die Spitze der Verfolger und konnten bis zum Ende der abschließenden 10km unter den Top verbleiben.
Knapp vier Minuten nach dem Sieger, Gregor Buchholz aus Deutschland, lief Félix Duchampt mit der fünftschnellsten Laufzeit des Feldes (32:24min) nach insgesamt 1:50:04h über die Ziellinie und belegte somit Platz 14. Sein Teamkollege Pieter Heemeryck folgte ihm 12 Sekunden später auf Platz 16 und bestätigte seine positive Entwicklung in dieser Saison.