2013-05-02
Autor Jens Kielkopf

Doppelrennwochenende für nokon - ROTA BIKES AST Süßen

Bild: (v.l.n.r: Marcus Büchler, Jens Kielkopf)

Am vergangenen Samstag starteten wir zur 3. Etappe des Interstuhl-Cup in Wilflingen. Kurz gesagt: Es war saukalt (6°C) und es regnete an einem Stück! Somit war natürlich die Motivation nicht unbedingt optimal aber wir wollten unsere Position in der Gesamtmannschaftswertung verbessern und hatten daher alle ein klares Ziel, das doch wieder sehr motivierte. Nach dem sich auf der sehr selektiven Rennstrecke das Wasser ca. 10cm hoch staute und der Wind sehr böig aufkam haben viele Mitstreiter das Rennen vorzeitig beendet, so dass am Schluss nur wenige Fahrer das Ziel erreichten. Alle Fahrer vom Team nokon – ROTA BIKES / AST Süßen bissen sich aber durch und man konnte mit den Plätzen 14 (Bernd Tyrna), 15 (Jens Kielkopf) und 18 (Gianni Silverii) eine sehr gute Mannschaftsleistung abliefern. Zudem belegte Christian Gassner im großen Finale einen respektablen 34. Platz.

Bild: (Marcus Büchler)

Tags darauf stand dann die 4. Etappe des Interstuhl-Cup in Deißlingen an. Hier war zum Glück das Wetter besser gesonnen und es kam sogar mal kurzzeitig die Sonne zum Vorschein. Leider hatte das Rennen vom Vortag seine Spuren hinterlassen, denn wir mussten krankheitsbedingt Ausfälle beklagen. Allerdings war der Kurs auf uns zugeschnitten so dass wir sehr optimistisch ins Rennen gingen. Dies sollte sich auch bewahrheiten, denn nach mustergültiger Teamarbeit und zweier Ausreißversuchen von Marcus Büchler und Jens Kielkopf konnte sich Marcus Büchler mit einem 7. Platz die nächste Top10 Platzierung holen. Mit den Plätzen 24 für Jens Kielkopf und Platz 33 für Gianni Silverii konnten sich alle weitere Teamfahrer im Hauptfeld platzieren. Im großen Finale wäre es Christian Gassner fast gelungen ebenfalls eine Top10-Platzierung zu erzielen. Leider fehlte ihm etwas das Glück und konnte mit einem 15. Platz allerdings mehr als überzeugen.

In der Gesamtmannschaftswertung konnte sich das Team nokon – ROTA BIKES / AST Süßen um 2 Plätze auf den 12. Platz vorarbeiten und hält weiterhin sehr guten Anschluss zur Top10 was das erklärte Ziel ist.