2013-05-09
Autor Simon Weißenfels

Bundesliga-Saison beginnt für Süßen

Nach der erfolgreichsten Saison der Vereinsgeschichte stehen die Triathleten des WMF BKK-Team AST Süßen in dieser Saison vor der schier unlösbaren Aufgabe, an diese sensationellen Erfolge des Vorjahres anzuknüpfen welche im September 2012 in Platz 3 beim Rennen am Schliersee und Platz 5 in der Gesamtwertung der Triathlon-Bundesliga gemündet hatten.

Bild: Unsere Bundesligisten 2013

Die Mannschaft des Jahres im Landkreis Göppingen zeigt sich vor der am Wochenende beginnenden Saison teilweise personell erneuert, die bewährten Kräfte sind der Mannschaft aber erhalten geblieben. Julian Mutterer hat das Team in Richtung Köln verlassen, Ueli Bühler seine Karriere beendet, Martin Sommer (Auslandssemester) und Etienne Diemunsch (Wechsel auf die Langdistanz) stehen dem Team in der laufenden Saison ebenfalls nicht zur Verfügung.
Bedingt durch die zunehmenden Verpflichtungen der AST-Triathleten in Welt- und Europacup waren somit personelle Neuzugänge dringend notwendig. Tom Mager, langjähriger Kaderathlet aus Waiblingen ist neu im Team und kann das Team vor allem durch seine Schwimmstärke unterstützen. Bob Haller ist eines der größten Talente der Szene und schon in jungen Jahren sehr erfolgreich, Dario Chitti ein ebenfalls vielversprechendes Talent. Abgerundet wird der Kreis der Neuen durch den erfahrenen Daniel Hofer, welcher bereits in seinem ersten Jahr im Team die jungen Athleten mit führen soll. "Die Philosophie des Teams auf junge Nachwuchsathleten zu setzen kommt damit auch in Person der Neuzugänge weiter zum tragen - wir wollen auch in dieser Saison wieder überraschen und sehen uns dafür gut aufgestellt" so Team-Manager Simon Weißenfels.

Vier Rennen wird die Bundesliga-Saison auch in diesem Jahr umfassen, nach dem Teamwettkampf am Sonntag in Buschhütten stehen Sprint-Rennen am Schliersee (22. Juni) in Düsseldorf (30. Juni) an, bevor die Bundesliga am 31. August in Hannover die Deutschen Meister kürt.

Für das Rennen am Sonntag setzt das WMF BKK-Team auf die Rad- und Laufspezialisten im Kader und stellt sich mit Maurice Clavel, Félix Duchampt, Bob Haller, Dario Chitti und Daniel Hofer auf. „Teamrennen über derart kurze Distanzen sind stets eine große Herausforderung, weil am Ende derjenige die Nase vorne hat, der am wenigsten Fehler macht. Den Routiniers unseres Teams traue ich von daher durchaus eine Top-Sechs-Platzierung zu", so AST-Trainer Jochen Frech.
Die fünf AST-Triathleten erwartet im Siegerland eine Schwimmstaffel über 5 mal 200m Freistil, bevor es anschließend gemeinsam auf die 20 Rad- und 5 Laufkilometer geht.

AST-Chef Martin Büchler ist ebenfalls gespannt auf die Leistung des Teams im Feld der 16 Bundesliga-Mannschaften: "Trotz der etwas anderen Wettkampfform eines Teamsprints hoffen wir, die richtige personelle Mischung für den Saisonauftakt gefunden zu haben. Der Auftakt wird wegweisend für die weiteren Wettkämpfe der Saison sein, vor allem bin ich gespannt auf die Leistung der neuen Gesichter im Team."

Erstmals wird ein Bundesligarennen live im Internet gezeigt. Start ist am Sonntag um 15.30 Uhr unter www.siegen-tv.com