2013-08-01
Autor Simon Weißenfels

Süßener Doppelsieg bei Ulmer Triathlonpremiere

"Schlag den Unger" hieß es vergangenes Wochenende für knapp 1900 Triathleten beim ersten Einstein-Triathlon rund um das Donaustadion in Ulm. Der Veranstalter hatte insgesamt 5.000€ Preisgeld für Athleten ausgelobt, welche auf der Mitteldistanz (2-80-21km) schneller ins Ziel kommen als Triathlon-Weltmeister Daniel Unger.

Im Feld der Altersklassenathleten gingen vor allem die Frauen des WMF BKK Team AST Süßen Nicole Schneider, Ulrike Herzog und Kathrin Walther als Favoritinnen in das Rennen. Schneider war es dann auch, welche als erste Frau nach knapp zwei Kilometern den Fluten der Donau entstieg und sich beginnend ab der Ulmer Messe auf den zweimal zu bewältigenden Rundkurs in Richtung Söflingen aufmachte. Schon auf der ersten Radrunde war ihre Teamkollegin Kathrin Walther stete Begleiterin und beide wechselten im Abstand von 20 Sekunden in die Laufschuhe, deutlich vor dem restlichen Damenfeld.
Auf der zweiten von vier Laufrunden der abschließenden Halbmarathonstrecke gelang Schneider dann der entscheidende Vorstoß, Walther hatte mit Magenproblemen zu kämpfen und fiel knapp vier Minuten zurück. So erreichte Nicole Schneider in ihrer Heimatstadt Ulm schließlich nach 4:52:43h als erste Athletin zum vierten Mal das Donaustadion und konnte bei der Premiere des Einstein-Triathlon sich als erste Siegerin feiern lassen. Auf Platz 2 folgte ihr dann sieben Minuten später Kathrin Walther, Ulrike Herzog wurde nach 5:21:25h gute Fünfte!

Bei den Männern gewann Clemens Coenen vor Christian Brader und Rainer Aumann, Daniel Unger war nach einem Raddefekt weit zurückgefallen und erreichte als 14. das Ziel.

Im Staffelwettbewerb über die Olympische Distanz belegten unsere Triathleten Armin Aichinger, Heiko Thiele und Maximilian Lein in 2:19:23h den 2. Platz

Die Ergebnisse der Kreisathleten über die Mitteldistanz:

  • Platz 1 Schneider, Nicole WMF BKK Team AST Süßen 04:42:53h
  • Platz 43 Beck, Wolfram Sparda-Team Rechberghausen 04:48:57h
  • Platz 2 Walther, Kathrin WMF BKK Team AST Süßen 04:49:46h
  • Platz 5 Herzog, Ulrike WMF BKK Team AST Süßen 05:12:25h
  • Platz 206 Rapp, Jörg Sparda-Team Rechberghausen 05:36:56h
  • Platz 272 Renz, Tanja WMF BKK Team AST Süßen 06:08:31h

Die Ergebnisse der Kreisathleten über die Olympische Distanz:

  • Platz 14 Huber, Tobias Eco Plant Triathlon Staufen 2:30:43h
  • Platz 70 Rausch, Johannes Göppingen 2:44:22h
  • Platz 172 Rößiger, Anja Sparda-Team Rechberghausen 2:59:59h
  • Platz 240 Julevic, Selma Donzdorf 3:11:07h
  • Platz 283 Baur, Jürgen WMF BKK Team AST Süßen 3:16:25h
  • Platz 323 Scheel, Thorsten Sportpark Süßen 3:23:05h
  • Platz 386 Strung, Stephan WMF BKK Team AST Süßen 3:39:53h